Die neue Bundesregierung der Ampel-Koalition steht

Ca. 2 1/2 Monate nach der Bundestagswahl vom 26. September 2021 steht das Kabinett des designierte Bundeskanzlers Olaf Scholz fest. In einer Pressekonferenz am heutigen Morgen stellte dieser sein zukünftiges Team vor. Überraschung: Die Brandenburgerin Klara Geywitz wird Bauministerin.

Als „eine der ganz ganz (sic) Herausforderungen“ benannte Olaf Scholz die bezahlbare Wohnsituation in Deutschland. Scholz bezeichnete die Aufgabe als jene, die sie schon einmal „in den Jahrzehnten der Nachkriegszeit hatte“, weshalb ein eigenes Bauministerium geschaffen wird, dessen Leitung die erfahrene und schon in anderen Ressorts eingesetzte Klara Geywitz nun innehaben wird.

Wer ist Klara Geywitz?

Klara Geywitz hat Erfahrungen zum Thema Bau aus Kommunal- und Landesparlamenten und hat aktuell den Posten der stellvertretenden Parteivorsitzenden der SPD. Sie wird als „ganz talentierte Politikerin“ von Olaf Scholz vorgestellt, die „schwere Aufgabe“ übernimmt, „in der es um richtig was Konkretes geht!“. Ziel: wieder genug Wohnungen in Deutschland.

Klara Geywitz ist als Lehrerkind groß geworden und war zum Zeitpunkt des Mauerfalls 13 Jahre. Ihre ersten politischen Gehversuche war als sehr junge Frau die Hausbesetzerszene sowie „Die junge Freiheit“. Im alter von 16 Jahren trat sie den Jusos, den Jungsozialisten, bei. Später studierte sie Politik und ging ihren politischen Weg in einem Landtagsbüro.

Viele weitere große und kleine Etappen führten sie in die heutige Position der Bundesbauministerin, in der sie die Aufgaben von jährlich bis zu 400.000 Wohnungen und darunter 100.000 Geförderte wahrnehmen wird. Besonders Augenmerk legt sie hierbau auf den energetischen Gesichtspunkt sowie der Bauforschung, um die deutschen Ziele in der Klimapolitik einhalten zu können.

Das Zweite Thema ist die Sicherheit. Sicherheit, dass sich Mieterinnen und Mieter auch weiter dauerhaft die Miete leisten und auch im Alter das Wohnungsangebot wahrnehmen können.

kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.